April 2009

Max Hartung wird in Belfast Junioren-Weltmeister! Benedikt Wagner kommt auf Rang fünf. Mit der deutschen Mannschaft gewinnen die beiden Bronze. In der Mannschaft steht mit Sebastian Schrödter ein weiterer Dormagener. Wehrmutstropfen: Max Hartung zieht sich im Viertelfinale einen Bänderriss zu. Das gleiche Schicksal erlitt Pechvogel Anna Limbach beim Aufwärmen zu ihrem Einzelwettbewerb. Lea Scholten belegte den 15. Platz.

Bei der gleichzeitig stattfindenden Kadetten-Weltmeisterschaften wird Richard Hübers zehnter.

März 2009

Richard Hübers belegt bei den Jugend-Europameisterschaften in Bourges den siebten Platz und verpasst mit der Deutschen Equipe, mit Platz vier, nur knapp eine Medaille.

Judith Kusian, Beatrice Henze, Nils Waldi und Eduard Gert werden Landesmeister der B-Jugend.

Nicolas Limbach wird zum dritten Mal deutscher Meister. Ebenfalls Deutscher Meister wird die Damenmannschaft mit Stefanie Kubissa, Anna Limbach, Davina Hirzmann und Lea Scholten. Im Einzelwettbewerb sorgt Richard Hübers mit seiner Bronzemedaille für die größte Überraschung. Stefanie Kubissa holt bei den Damen ebenfalls Bronze. Die Herrenmannschaft wird Vizemeister.

Feburar 2009

Nicolas Limbach gewinnt diesmal nicht den Weltcup in Athen, belegt den dritten Platz, nachdem er in den Jahren zuvor den Weltcup bereits dreimal gewonnen hatte.

Beim Grand Prix in Moskau wird Nicolas Limbach dritter, Benedikt Beisheim erreicht ebenfalls das Finale und belegt Platz sieben.

Benedikt Wagner erreicht mit seinem fünften Platz beim Junioren-Weltcupturnier in Dourdan sein viertes Finale hintereinander.

Nicolas Limbach gewinnt den Grand Prix in Plovdiv.

Januar 2009

Mit Platz sechs beim Junioren-Weltcupturnier in Budapest startet Benedikt Wagner in die Saison.

Mit Platz zwei trumpft Benedikt Wagner dann eine Woche später beim Junioren-Weltcup in Göppingen ganz groß auf. Sebastian Schrödter und Matyas Szabo belegen die Plätze sechs und sieben. Lea Scholten schafft ihr zweites Finale in dieser Saison und belegt den siebten Platz.

Nicolas Limbach gewinnt das nationale Ranglistenturnier in Koblenz. Benedikt Wagner und Benedikt Beisheim werden nach Halbfinaleniederlagen gemeinsam Dritte. Das gleiche Resultat stehen auch für Anna Limbach und Lea Scholten am Ende zu buche.

Dezember 2008

Im italienische Lingano belegt Matyas Szabo beim Junioren-Weltcupturnier den zweiten Platz, Benedikt Wagner wird achter.

Beim zweiten A-Jugend-Ranglistenturnier in diesem Jahr in Göppingen sind Richard Hübers und Hanna Spindeler wieder mal die besten Dormagener. Sie belegen die Plätze drei und sechs.

November 2008

Bei den Junioren-Europameisterschaften in Amsterdam werden Max Hartung und Benedikt Wagner Europameister mit der Mannschaft. Im Einzelwettbewerb belegen sie die Plätze sechs und sieben. Bei den Damen verpasst Anna Limbach mit dem deutschen Team nur knapp eine Medaille und landet auf dem vierten Platz. Im Einzelwettbewerb belegt sie den zwölften Platz.

Oktober 2008

Olympische Spiele in Peking: Nicolas Limbach belegt nach einer 14:15 Niederlage gegen den Europameister Aliaksandr Buikevich aus Weissrussland den neunten Platz.

Anna Limbach belegt beim Junioren Weltcupturnier im polnischen Sosnowiec den fünften Platz.

Juni 2008

Anna Limbach gewinnt das nationale Junioren-Ranglistenturnier in Dortmund. Bei den Herren wird Sebastian Schrödter Zweiter, Alexander Weber Dritter.

Bei den Deutschen Meisterschaften der Säbelfechter/innen der B-Jugend in München sorgen Frederik Koch (Silber), Frederick Zadow (Silber) und Domenik Koch (Bronze) für Medaillen. Frederik Koch sorgt mit der Verbandsmannschaft für seine zweite Silbermedaille.

Europameisterschaften in Kiew: Nicolas Limbach sorgt für seine erste Medaille (Bronze) bei einer Europameisterschaft. Benedikt Beisheim und Max Hartung kommen mit dem Deutschen Team auf den achten Platz. Anna Limbach hat ihren ersten Einsatz in der Aktiven-Mannschaft. Zusammen mit Stefanie Kubissa kommen sie auf den achten Platz.

Mai 2008

Beim Weltcup-Turnier in Koblenz schafft Stefanie Kubissa mit ihrem sechsten Platz den Sprung ins Finale.

Premiere der U23-Europameisterschaft im Fechtsport: Davina Hirzmann wird Sechste, Max Hartung Siebter.

Bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend gewinnt sowohl die Damen- als auch die Herrenmannschaft die Goldmedaille. In den Mannschaften stehen: Lea Scholten, Hanna Spindeler, Lisa Steiner, Lisa-Marie Lorenz, Alexander Weber, Steffen Linke, Matyas Szabo und Robin Schrödter. Lea Scholten und Alexander Weber gewinnen im Einzel eine Bronzemedaille.

April 2008

Für die Jugend- und Junioren-Weltmeisterschaften in Acireale auf Sizilien qualifizieren sich mit Anna Limbach, Lea Scholten, Max Hartung, Benedikt Wagner, Alexander Weber und Matyas Szabo (Rumänien) gleich sechs Fechter des TSV. Die einzige Medaille im Jugendwettbewerb für den Deutschen Fechter Bund erzielt vor 3000 Zuschauern Lea Scholten, die mit der Bronzemedaille nach Hause zurückkehrt. Matyas Szabo wird Sechster und Alexander Weber 21.. Gleich drei Dormagener (Max Hartung, Benedikt Wagner, Alexander Weber) stehen im deutschen Junioren-Team, die ebenfalls eine Bronzemedaille gewinnen kann. Anna Limbach dagegen belegt mit den deutschen Damen den vierten Platz. Die weiteren Platzierungen im Einzel: Benedikt Wagner 17. Platz, Max Hartung 20. Platz und Anna Limbach 27. Platz.

Der TSV Bayer Dormagen wird Deutscher Mannschaftsmeister bei den Herren und bei den Damen! In den Teams stehen: Nicolas Limbach, Benedikt Beisheim, Max Hartung, Matyas Szabo, Stefanie Kubissa, Anna Limbach, Davina Hirzmann und Lea Scholten. Im Einzel kehren Max Hartung (Silber), Benedikt Beisheim (Bronze) und Davina Hirzmann (Bronze) zurück. Mit Nicolas Limbach, Anna Limbach und Lea Scholten stehen drei weitere TSV-Fechter im Finale.

Eduard Gert, Luca Küchler, Kira Mrohs, Jennifer Otrzonsek und Katharina Wagner werden Landesmeister bei den Schülern. Dies sind fünf der sechs möglichen Titel.