1st European Games in Baku: Bronze für Deutsches Säbelquartett

1st European Games in Baku: Bronze für Deutsches Säbelquartett

Bei den ersten European Games in Baku (Aserbaidschan) haben die Säbel-Herren im Teamwettbewerb die Bronze Medaille für die deutsche Delegation errungen. Im Team waren mit Richard Hübers und Robin Schrödter auch zwei Fechter des TSV Bayer Dormagen.

Nach einem Freilos im Viertelfinale, verlor das deutsche Team sein Halbfinale gegen die Favoriten aus Rumänien hauchdünn mit 44:45. „Die Rumänen sind mit einer enorm starken Mannschaft nach Baku gereist und waren von Beginn an Favorit. Unsere Jungs haben bis zum Ende mitgehalten“, so TSV-Fechtkoordinator Olaf Kawald zufrieden.

Im Gefecht um Bronze sicherten Richard Hübers, Robin Schrödter, Björn Hübner (Tauberbischofsheim) und Maximilian Kindler (Eislingen) dann die erste European Games Medaille für die Fechter. Das deutsche Quartett setzte sich knapp mit 45:44 gegen die Mannschaft der Russen durch. Herausragend war dabei die Leistung von Schlussfechter Richard Hübers. „Die Vier haben als Mannschaft super funktioniert und sich diese Medaille verdient“, sagte Kawald. Überaus zufrieden war auch Dan Costache, der die Delegation als Trainer begleitete.

Im Einzelwettkampf der Damen schaffte die Dormagenerin Anna Limbach den Sprung ins Achtelfinale. Nach einem 15:11 Erfolg gegen Sofia Ciaraglia aus Italien, verlor die Deutsche im Tableau der besten 16 mit 8:15 gegen Alina Komashcuk (Ukraine).