29. Jugendpokal des TSV Bayer Dormagen – Otrzonsek glänzt

Michelle Hoogstra

29. Jugendpokal des TSV Bayer Dormagen – Otrzonsek glänzt

Beim 29. Jugendpokal des TSV Bayer Dormagen konnte Jennifer Otrzonsek sich im Junioren-Wettbewerb gegen die Konkurrenz durchsetzen und sich den ersten Platz sichern.

Otrzonsek gewann im Halbfinale souverän 15:10 gegen Larissa Eifler aus Wetzlar und setzte sich im anschließenden Finale hauchdünn 15:14 gegen Mitfavoritin Valentina Volkmann aus Eislingen durch. „Bei den Juniorinnen hatten wir wirklich ein starkes Teilnehmerfeld. Umso mehr freue ich mich natürlich über die Leistung von Jennifer, die sich gegen ihre schärfsten Konkurentinnen, die ebenfalls bei der Kadetten-WM gefochten haben, behauptet hat“, lobte TSV-Fechtkoordinator Olaf Kawald.

Beim Dormagener Traditionsturnier konnten auch einige weitere TSV-Athleten Akzente setzen: im A-Jugend Wettkampf der Herren konnte sich Jan Palm im Finale mit 15:12 gegen Finn Schymczyk (Solingen) durchsetzen. Zuvor kam es zu einem Dormagener Halbfinale bei dem Palm mit 15:13 gegen Lorenz Kempf, der am Ende Dritter wurde, die Oberhand behielt. Bei den Damen erreichten Annika Steiger und Jennifer Otrzonsek den 7. und 8. Platz.

Im älteren B-Jugend Jahrgang wurde Tim Nalewaja Sechster, bei den Damen erreichte Clara Trompeta einen starken dritten Platz. Im B-Jugend Jahrgang 2001 wurde die TSV-Fechterin Amelie Dieterich Fünfte.
Auch bei den Schülerinnen und Schülern machten einige Fechter im TSV-Dress auf sich aufmerksam: Julian Kühling wurde im Jahrgang 2002 Sechster, bei den Damen erwies sich der Jahrgang 2003 für den TSV als bester Schülerjahrgang. Michelle Hoogstra gewann die Konkurrenz und setzte sich im Finale knapp 10:9 gegen ihre Mannschaftskameradin Luise Trompeta durch.

Bei den Jüngsten Schülern des Jahrgangs 2004 wurde Philipp Methner Sechster, Felice Herbon landete auf dem dritten Platz und Sina Neumann, Victoria Jedamzik sowie Jasmin Glomb reihten sich auf den Plätzen sechs bis acht ein.

„Mit über 300 Teilnehmern aus ganz Deutschland haben wir wieder einmal ein stark besetztes Jugendturnier ausrichten können. Fast schon wie gewohnt lief dank den vielen Helferinnen und Helfern alles reibungslos und wir freuen uns als Abteilung natürlich über die vielen guten Platzierungen unser Schützlinge“, resümierte ein zufriedener Veranstalter Olaf Kawald.