Bonah holt Bronze bei Junioren-WM - Eifler auf Rang Acht

Bonah holt Bronze bei Junioren-WM - Eifler auf Rang Acht

TSV Bayer Dormagen Säbelspezialist Raoul Bonah hat sich bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Verona (Italien) sensationell die Bronze Medaille erfochten. Seine Vereinskameradin Larissa Eifler schaffte im Wettbewerb der Damen den Einzug ins Viertelfinale und verpasste eine Medaille damit nur knapp.

„Wir sind super stolz auf Raoul, der hier heute unglaublich gut gefochten und sich auch von einem schwierigen Lauf nicht aus der Bahn werfen lassen hat“, gratulierte TSV-Fechtkoordinator und DFB-Delegationsleiter Olaf Kawald seinem Schützling zu dessen bisher größtem sportlichen Erfolg. „Ich freue mich auch für Bundestrainer Dan Costache. Eine weitere WM-Medaille ist ein Beleg für die gute Nachwuchsarbeit im Säbel.“

Nach zwei souveränen Siegen im 128er und 64er Tableau, traf der 19-jährige im 32er-K.O. auf den amtierenden Junioren-Europameister Maxime Pianfetti aus Frankreich. Der Dormagener bewies seine internationale Klasse eindrucksvoll und setzte sich mit 15:12 gegen einen der Mitfavoriten durch. Im anschließenden Achtelfinale ließ er Lokalmatador Giacomo Mignuzzi mit 15:7 keine Chance und im Kampf um einen Platz im Halbfinale, der gleichbedeutend mit Edelmetall ist, siegte Bonah mit dem gleichen Ergebnis gegen den Kasachen Artyom Sarkissyan. Im Halbfinale scheiterte der Deutsche dann zwar krachend mit 1:15 am späteren Weltmeister und Weltranglistenersten Konstantin Lokhanov, die Stimmung konnte das aber nur kurz trüben.

Auch Larissa Eifler hatte die Tür zu einer Medaille schon halb aufgestoßen. Mit Siegen gegen Haeun Hong (Südkorea, 15:11) und Diana Gonzalez (Mexiko, 15:3), hatte die 18-jährige sich in Verona einen Platz im Viertelfinale gesichert. Der Einzug ins Halbfinale blieb ihr anschließend allerdings verwehrt. Eifler musste sich Natalia Bottelo (ebenfalls Mexiko) mit 10:15 geschlagen geben und belegte im Gesamtresultat einen tollen achten Platz.

„Nach einer Saison mit Höhen und Tiefen, hat Larissa in Verona noch einmal eindrucksvoll bewiesen, dass mit ihr immer zu rechnen ist“, lobte Kawald.

Die beiden Ex-Sportinternatler aus Knechsteden stehen am Freitag noch einmal im Teamwettbewerb auf der Planche.

Das Foto zeigt den frischgebackenen Bronze-Medaillen Gewinner mit seinem Trainer Dan Costache (l.). Quelle: TSV Bayer Dormagen