Dormagen bleibt Bundesstützpunkt Fechten

Dormagen bleibt Bundesstützpunkt Fechten

Große Freude am Höhenberg. Das Bundesverwaltungsamt hat dem Deutschen Fechter Bund schriftlich bestätigt, dass der Standort Dormagen bis 2024 Bundesstützpunkt Fechten bleibt.

Dies teilte der Deutsche Fechter Bund den Verantwortlichen des TSV Bayer Dormagens nun mit. Besonders die langfristige Zusage sorgte bei dem für den Leistungssport zuständigen TSV-Vorstand Hans-Peter König für Euphorie. “Weitere sechs Jahre als Bundesstützpunkt gesetzt zu sein, ist natürlich eine tolle Auszeichnung für die Arbeit, die vor allem unsere Trainer beim TSV Bayer Dormagen leisten”, kommentiert König die Entscheidung des Bundesverwaltungsamtes. “Wir freuen uns, dass der Aufwand, den sowohl die Sportler als auch alle Beteiligten im Umfeld leisten, in dieser Form wertgeschätzt wird.

Ich bin mir sicher, dass wir am Stützpunkt Dormagen auch in den kommenden Jahren Leistungssportler ausbilden, die für Deutschland auf internationaler Ebene Erfolge feiern werden,” ergänzt TSV Fechtkoordinator Olaf Kawald.

Das Foto zeigt Olaf Kawald. Quelle: Heinz J. Zaunbrecher