Heim-WM in Leipzig: Sieben Dormagener hoffen auf Medaillen

Heim-WM in Leipzig: Sieben Dormagener hoffen auf Medaillen

Wenn am kommenden Freitag, den 21. Juli, in Leipzig die Entscheidungen der Fecht-Weltmeisterschaften beginnen, hoffen auch sieben Athletinnen und Athleten des TSV Bayer Dormagen auf den ganz großen Erfolg.
Besonders für Max Hartung, der sich in diesem Jahr bereits die Europameisterschaft sicherte, scheint vor heimischen Publikum alles möglich. Neben Hartung geht mit Benedikt Wagner ein weiterer Europameister (2016) aus den Reihen des TSV Bayer Dormagen für den Deutschen Fechter-Bund an den Start. Komplettiert wird das reine Dormagener Säbel-Quartett des Ausrichters mit Matyas Szabo und Richard Hübers, der nach auskurierter Verletzung für Björn Hübner ins Team zurückkehrt.
“Die Jungs werden voll in den Angriffsmodus schalten. Der Reiz bei einer Heim-WM eine Medaille zu holen, ist natürlich besonders groß”, so TSV Fecht-Koordinator Olaf Kawald. Trainiert wird die Mannschaft von Vilmos Szabo, der ebenfalls am Höhenberg beheimatet ist. Die Entscheidung in der Einzelkonkurrenz der Herren fällt am Freitag, den 21. Juli. Die beste Mannschaft der diesjährigen WM wird am 24. Juli ermittelt. Dem Team des DFB droht mit den Franzosen bereits im Achtelfinale ein echter Kracher.

Bei den Damen treten mit Anna Limbach, Larissa Eifler und Lea Krüger drei Fechterinnen des TSV Bayer Dormagen an. Ann-Sophie Kindler vom TSG Eislingen macht das Team des DFB komplett. Judith Kusian, die bei der EM noch zu Quartett gehörte, kann aufgrund eines doppelten Bänderrisses nicht antreten. “Die Hoffnungen für eine Top-Platzierungen ruhen sicherlich auf Anna Limbach, die über den größten Erfahrungsschatz der Vier verfügt”, erklärt Kawald. Das Team wird zum ersten Mal bei einer WM von Pierre Guichot trainiert. Der Franzose hatte das Säbelquartett kurz vor der diesjährigen EM übernommen.

Insgesamt treffen sich bei der WM 900 Fechterinnen und Fechter aus 118 Nationen und machen Leipzig zum Mittelpunkt der Fechtwelt. Die Weltmeisterschaft ist das wichtigste Kräftemessen in nichtolympischen Jahren.

Das Foto zeigt das Säbelquartett des Deutschen Fechterbundes, das komplett aus Athleten des TSV Bayer Dormagen steht. Bildquelle: TSV Bayer Dormagen, v.l.n.r.: Benedikt Wagner, Richard Hübers, Matyas Szabo, Max Hartung.