Jugend-Olympiade: Richard Hübers holt Bronze

Jugend-Olympiade: Richard Hübers holt Bronze

Richard Hübers hat die erste deutsche Medaille bei Olympischen Jugendspielen errungen. Damit gelang dem Dormagener Fechter ein historischer Erfolg.

Bereits am ersten Wettkampftag der Spiele ging es für „Richie“ auf die Planche. „Ich habe mir die Eröffnungsfeier teilweise angesehen. Das war ein tolles Erlebnis! Da ich aber für meinen Wettkampf topfit sein wollte, habe ich mich frühzeitig für mein Bett entschieden“, so Hübers, der von der Atmosphäre in Singapur begeistert ist. „So viele junge Menschen, die alle eines verbindet: der Sport!“

Auf der Planche lief es dann zunächst gut für den DFB-Athleten. 8:3 führte Hübers im Halbfinale gegen den Südkoreaner Jong Hun Song. Dann verlor Hübers den Faden und musste sich 11:15 geschlagen geben. „Ich hatte schon einen Fuß im Finale“, ärgerte sich der TSV-Fechter. Im Gefecht um den dritten Platz sicherte er sich dann mit einem 15:12 Erfolg gegen den Weißrussen Michael Akula die Bronze-Medaille.

„Eine olympische Medaille ist natürlich etwas ganz besonderes. Schade, dass es nicht für Gold gereicht hat“, kommentierte Hübers sein Abschneiden.

Im „deutschen Lager“ sorgte die erste Medaille für den DOSB bei den ersten Olympischen Jugendspielen natürlich für großen Jubel und auch TSV-Trainer Olaf Kawald schickte Glückwünsche nach Singapur: „Der TSV Bayer Dormagen und das Sportinternat Knechtsteden sind stolz auf seine Leistung.“