JWC Sosnowiec: Zwei Dormagener unter den Top 8 in Sosnowiec

 Rouven Redwanz und Benno Schneider

JWC Sosnowiec: Zwei Dormagener unter den Top 8 in Sosnowiec

Beim Junioren Weltcup im polnischen Sosnowiec schafften mit Benno Schneider und Rouven Redwanz zwei TSV-Athleten den Sprung unter die Top 8. Schneider wurde Fünfter, sein Mannschaftskollege Redwanz belegte den 6. Rang. Der an 1 gesetzte Benno Schneider siegte in seinen K.O. Gefechten gegen seinen Teamkameraden Domenik Koch 15:10, gegen den Russen Andrey Aksenov 15:13 und zog schließlich mit einem deutlichen 15:9 gegen den Italiener Marco Lecci in das Viertelfinale ein. Dort unterlag der Dormagener dem Ukrainer Oleksiy Statsenko 9:15.

Mit dem gleichen Ergebnis verabschiedete sich auch Rouven Redwanz im Viertelfinale aus dem Turnier. Er verlor gegen den späteren Zweitplatzierten Andrew Mackiewicz aus den USA. Zuvor war er mit einem beeindruckenden 15:4 gegen Dmitriy Danilenko (Russland) in das Tableau der besten 8 eingezogen.

„Unsere beiden Sportinternatler haben sich beim ersten großen Junioren-Weltcup der neuen Saison klasse positioniert. Mit dieser Leistung können sie auch beim Heimweltcup in Dormagen in zwei Wochen auf eine gute Platzierung hoffen“, lobte TSV-Trainer Vilmos Szabo seine Schützlinge und sprach zudem von einem tollen Team-Ergebnis. Das starke Dormagener Herrenergebnis wurde durch Frederik Koch und Eduard Gert komplettiert, die auf dem 15. und 17. Platz landeten.

Einen kleinen Fehlstart in die neue Saison legten indes die Damen des TSV hin. Sie konnten sich beim Turnier in Sosnowiec nicht in die vorderen Ränge fechten. Die beste Dormagenerin war Lea Krüger auf dem 37. Rang.