Limbach wird Achte in Venezuela

Limbach wird Achte in Venezuela

Toller Saisonauftakt für Anna Limbach! Die Dormagener Säbelfechterin belegte beim Weltcup in Isla de Margarita (Venezuela) den achten Rang.

Die 25-jährige TSV-Fechterin musste erst im Viertelfinale gegen die Polin Alexandra Socha mit 10:15 die Segel streichen. Zuvor hatte sie in der Runde der besten 32 gegen Ekaterina Diatchenko aus Russland, der Nummer Drei der Welt und Bronzemedaillen-Gewinnerin der WM in Kasan, eine herausragende Leistung gezeigt und verdient 15:9 gewonnen. Im anschließenden Achtelfinale war auch die Argentinierin Shia Rodriguez chancenlos und verlor mehr als deutlich mit 3:15 gegen die Deutsche, die dann im Viertelfinale an der Nummer Zehn der Weltrangliste, Alexandra Socha, scheiterte.

Bundestrainer Vilmos Szabo war voll des Lobes für Limbach: „Das war wirklich ein klasse Saisonauftakt. Der Sieg gegen Diatchenko zeigt, dass sie auch Fechterinnen aus der Weltspitze schlagen kann.“ Bemerkenswert: Limbach erreichte in Venezuela zum ersten Mal das Viertelfinale eines Weltcups.