Richard Hübers Deutscher Meister

Richard Hübers, Dan Costache

Richard Hübers Deutscher Meister

Bei den Deutschen A-Jugend Meisterschaften der Säbelfechter im württembergischen Künzelsau sicherte sich Richard Hübers den deutschen Meistertitel. Damit krönte er seine erfolgreiche Saison. Erst seit einem Jahr trainiert er am Höhenberg in Dormagen unter der Obhut seines Trainers Dan Costache. Möglich wurde es für den gebürtigen Ratinger durch das Sportinternat in Knechtsteden. Für das Internat ist es übrigens der erste deutsche Meistertitel.

Der Weg zum Titel war nicht einfach. Die Vorentscheidung viel im Halbfinale. Dort besiegte er den Bronzemedaillengewinner von den Europameisterschaften Maximilian Kindler aus Eislingen mit 15:13 und ebnete sich damit den Weg zu seinem ersten nationalen Meistertitel überhaupt. Denn im Finale fertigte er den Lokalmatador Julian Ehrler mit 15:5 ab. „Richi hat eine riesige Entwicklung in der laufenden Saison genommen“, meint der Dormagener Chefcoach Olaf Kawald „und es zeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen dem sportlichen Bereich beim TSV Bayer Dormagen und dem schulisch, pädagogischen am Norbert-Gymnasium Knechtsteden funktioniert.“

Für die zweite Dormagener Einzelmedaille sorgte Lisa Steiner und überraschte damit alle Beteiligten. Die auf Platz acht der deutschen Rangliste geführte Dormagenerin setzte sich unter anderem gegen die Tauberbischofsheimerin Lisa Freudenberger im Viertelfinale mit 15:11 durch und gewann die Bronzemedaille. Dies war ihre erste Einzelmedaille bei Deutschen Meisterschaften.

Im Mannschaftswettbewerb wollte man bei den Herren eine Medaille gewinnen. Beinahe wurde es sogar die goldene für Richard Hübers, Philipp Lange, Robin Schrödter und Alexander Kuhn. Im Finale wechselte die Führung gegen die favorisierte TSG Eislingen ständig. Am Ende unterlag das Dormagener Team mit 44:45. Der Gewinn der Silbermedaille, ein toller Erfolg für das Bayer-Quartett.

Die Damen schafften dagegen nicht den Sprung auf das Siegerpodest. Möglich wäre es gewesen. Im Halbfinale unterlag man dem FC Tauberbischofsheim 42:45. Den Kampf um den dritten Platz verloren Hanna Spindeler, Lisa Steiner, Beatrice Henze und Judith Kusian gegen Eislingen mit 39:45.