Starker Saisonauftakt für Dormagener Säbel-Nachwuchs

Starker Saisonauftakt für Dormagener Säbel-Nachwuchs

Die Säbelfechter des TSV Bayer Dormagen standen am Wochenende beim internationalen Oetter-Säbel-Pokalturnier in Mülheim an der Ruhr auf der Planche. Das Turnier war gleichzeitig der Saisonauftakt für den Säbel-Nachwuchs vom Höhenberg.

Bei den Junioren (U20) konnte sich Stefan Friedheim gegen seine Konkurrenten durchsetzen und sich den Turniersieg schnappen. Sein Teamkollege Leon Schlaffer wurde zudem Dritter.
Bei den Damen der gleichen Altersklasse war mit Kerstin Weiland ebenfalls eine TSV-Fechterin erfolgreich.

Und auch in den jüngeren Altersklassen hagelte es Turniersiege und Medaillen für die Dormagener.
Im Wettbewerb der Fechterinnen und Fechter U17 holten Miriam Kusian und Philipp Methner den Pokal für den TSV. In der Altersklasse U15 erreichten Bjarne Lucas und Julia Weiland jeweils den zweiten Rang.
Tim von der Weppen war in der Altersklasse U13 nicht zu schlagen und wurde Erster. Sein Vereinskamerad Leonard Weber wurde Dritter. Auch bei den Mädchen U13 gab es dank Polina Kohl und Mia Weiland zwei dritte Plätze für den TSV zu beklatschen.
Bei den Jüngsten (U11) ging der Turniersieg bei den Mädchen an Annika Lucas vom TSV Bayer Dormagen. Johanna Pabst und Jette Zanger teilten sich den dritten Platz. Diesen erreichte Matti Schiffer bei den Jungs der gleichen Altersklasse.

„Das war ein guter Auftakt in die neue Saison. Für die Junioren wird es allerdings erst Ende Oktober so richtig ernst. Die U17 startet bereits Anfang Oktober mit einem internationalen Ranglistenturnier in Gödöllö ins Fechtjahr 2019/20“, zeigte sich Olaf Kawald, Sportlicher Leiter Fechten beim TSV, zufrieden mit dem Verlauf des Turniers in Mülheim.

Das Foto zeigt das Podest der Junioren mit den TSV-Fechtern Stefan Friedheim (1.) und Leon Schlaffer (3.). Quelle: TSV Bayer Dormagen