TSV Bayer Dormagen ehrt Säbel-Mannschaftseuropameister und WM-Bronzemedaillengewinner

TSV Bayer Dormagen ehrt Säbel-Mannschaftseuropameister und WM-Bronzemedaillengewinner

Die erfolgreichen Dormagener Säbelfechter Max Hartung, Benedikt Wagner, Richard Hübers, Nicolas Limbach und Trainer Vilmos Szabo sind bei einem Empfang des TSV Bayer Dormagen geehrt worden. Vom erfolgreichen Fechtteam konnte Matyas Szabo studienbedingt nicht an der Ehrung teilnehmen. Die TSV-Fechter feierten im Sommer erstmalig den Mannschafts-Europameistertitel und wurden WM-Bronzemedaillengewinner. Im Einzelwettbewerb holte sich zudem Max Hartung mit EM-Silber und WM-Bronze weiteres Edelmetall.

Olaf Kawald, Fechtkoordinator und Sportlicher Leiter Fechten, begrüßte die Sportler, Sponsoren, Förderer und zahlreiche Ehrengäste in der Lounge des TSV-Sportcenters.
Anfang Juni schafften die Dormagener Fechter bei der Fecht-EM mit den Team-Mitgliedern Benedikt Wagner, Matyas Szabo und Richard Hübers einen historischen Triumph und gewannen erstmals in der Geschichte die Goldmedaille. Im hochklassigen und spannenden Finale wurde der ewige Rivale Italien besiegt. Max Hartung gewann im Einzelwettbewerb Silber.

Sechs Wochen später bei den Welttitelkämpfen in Moskau musste sich das Team nur im Halbfinale dem Lokalmatador und Top-Favoriten Russland beugen und erreichte einen dritten Platz. Dabei kehrte der Routinier Nicolas Limbach ins Team zurück. Bronzemedaille Nummer zwei holte Max Hartung im Einzelwettbewerb. Weiterhin wurden die WM-Teilnehmerinnen Anna Limbach und Sibylle Klemm geehrt.

Foto: Hans-Jürgen Petrauschke (Landrat Rhein-Kreis Neuss), Bürgermeister Erik Lierenfeld, Anna Limbach (TSV), Vilmos Szabo (Bundestrainer Herren-Säbel), Max Hartung, Benedikt Wagner, Richard Hübers, Nicolas Limbach (alle TSV), Karl-Josef Ellrich (TSV-Vorsitzender)

Text: Susanne Lupp Bild: Heinz J. Zaunbrecher