WM in Wuxi: Damen-Quartett überzeugt mit Rang Elf

WM in Wuxi: Damen-Quartett überzeugt mit Rang Elf

Das Damensäbel-Team des Deutschen Fechter-Bundes erkämpfte sich bei der Weltmeisterschaft in Wuxi (China) den elften Platz. Für den DFB standen Anna Limbach (TSV Bayer Dormagen), Ann-Sophie Kindler (TSG Eislingen), Julika Funke, Lisa Gette (beide FC Würth Künzelsau) auf der Planche.

Die Mannschaft von Bundestrainer Pierre Guichot verlor ihr Achtelfinalgefecht gegen Südkorea mit 33:45. Im ersten Platzierungsgefecht gelang den vier Damen ein knapper 45:43 Erfolg gegen Polen. Das anschließende Gefecht gegen Spanien ging allerdings mit 35:45 verloren, sodass Limbach & Co. im Gefecht um den elften Platz auf Kanada trafen. Hier setzten sich die Deutschen souverän mit 45:36 durch und sicherten sich so einen achtbaren elften Platz.

„Der elfte Platz im Teamwettbewerb bei der WM ist ein Schritt nach vorne für unsere Damen. Besonders freue ich mich natürlich für Anna Limbach, die einige entscheidende Treffer setzen konnte und deren Erfahrung wertvoll für das junge Team war“, resümierte TSV-Fechtkoordinator Olaf Kawald.

Foto: Anna Limbach, Starterin des TSV Bayer Dormagen in den Reihen des Deutschen Fechter-Bundes. Quelle: Heinz J. Zaunbrecher