Jugendpokal: Erfolgreiche 21. Auflage des Turniers

Jugendpokal: Erfolgreiche 21. Auflage des Turniers

Am vergangenen Wochenende tummelten sich mehr als 350 junge Fechterinnen und Fechter auf dem Gelände des TSV Bayer Dormagen. Der Jugendpokal der Säbelfechter war ein voller Erfolg, nicht nur für die Fechter des TSV selbst.

Die Athletinnen und Athleten mit Heimvorteil zeigten sich in guter Verfassung. Sechs erste Plätze und viele Podestplatzierungen konnten die Dormagener für sich verbuchen.

Allen voran Judith Kusian wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie siegte nicht nur bei der A-Jugend souverän, sondern setzte sich auch bei den Junioren gegen die teilweise deutlich ältere Konkurrenz durch. „Zwei Siege in zwei Altersklassen ist natürlich schon ein Hausnummer und ein toller Erfolg für Judith“, freute sich Olaf Kawald, sportlicher Leiter der Fechtabteilung. Ebenfalls stark präsentierte sich Beatrice Henze, die bei den Juniorinnen und in der A-Jugend auf Rang drei landete. Jennifer Otrzonsek, die erst am Vortag die Entscheidung der älteren B-Juniorinnen für sich entscheiden konnte, komplettierte das starke Ergebnis der weiblichen A-Jugend mit dem zweiten Rang.

Auch der zweite Hoffnungsträger des TSV, Frederik Koch, schaffte den Sieg in seiner Altersklasse. Im Finale der männlichen A-Jugend setzte er sich ausgerechnet gegen seinen Bruder Domenik Koch durch. Bei den Junioren gelang Robin Schrödter der Sprung auf das Podest, er unterlag im Finale Carsten Wüst vom Königsbacher SC. Frederik Koch belegte hier den fünften Rang, sein Bruder Domenik wurde Sechster.

Nicht nur in den älteren Klassen konnten die Dormagener überzeugen. So gelang Jan Palm im älteren B-Jugend Jahrgang der Sprung auf Rang drei, Fabian Hahn landete im älteren Schülerjahrgang auf dem zweiten Platz und Tim Nalewaja schaffte im mittleren Schülerjahrgang sogar den ersten Platz. „Unsere Jungs haben sich in der eigenen Halle gut präsentiert“, lobte Kawald.

Die Mädchen der jüngeren Klassen taten es den Jungs gleich und glänzten mit vielen Podestplatzierungen. Im jüngeren B-Jugend Jahrgang wurde Liska Derkum Dritte, den gleichen Platz machte Hannah Bolte im mittleren Schülerjahrgang. Bei den Jüngsten, den Schülerinnen des Jahrgangs 2001, wurde Kyra Kuffel Erste und Emily Kurth Zweite.

„Der Jugendpokal hat wieder riesig Spaß gemacht, wir freuen uns schon auf die nächste Auflage im kommenden Jahr“, resümierte ein zufriedener Olaf Kawald.
Die Ergebnisse dieses Jahres, sowie der letzten beiden Jahre finden Sie hier oder auf der Seite des Rheinischen Fechterbundes.